Käsekuchen mit Zitrone 

Hallo meine Lieben 💕,

heute kommt endlich 😊 wieder ein Blogpost von mir.

Ich kam in letzter Zeit etwas hinterher, aber das werde ich aufholen.

Versprochen 🙆🏻.

Heute kommt Käsekuchen mit Zitrone 🍋.

Ihr seht es auch nicht falsch, oben drauf ist es karamellisiert. Genau das geht leider nur mit normalem Zucker. Aber ich denke soviel darf auch sein, wenn wir genug in anderen Lebensmitteln einschränken.

Ich habe es schon mehrfach mit verschiedenen Zuckeralternativen ausprobiert, ohne ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Falls Ihr eine Lösung entdeckt habt, bin ich offen und freue mich über eure Kommentare. Sowohl hier als auch auf Instagram.

Kommen wir zum Rezept 🙌🏻:

Käsekuchen mit Zitrone 🍋 

 

Knetteig:

  • 150 g Dinkelmehl
  • ½ gestr. TL Backpulver
  • 75 g Tafelsüsse (Zuckeralternative)
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 75 g weiche Butter

Füllung:

  • 2 Eiweiß (Größe M)
  • 750 g Quark
  • 250 ml Pflanzliche Sahne
  • 100 g Tafelsüsse (Zuckeralternative)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 ganze Bio Zitrone 🍋
  • 35 g Feine Speisestärke
  • 2 Eigelb (Größe M)

Toppings:

  •  3 EL Zucker
  • 1 ganze Bio Zitrone 🍋


Zubereitung:

Knetteig:

Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten für den Teig hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten, anschließend zu einer Kugel formen.

Gut 2/3 des Teiges auf dem Boden der Springform ausrollen und den Springformrand darumstellen.Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben und den Boden vorbacken.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: etwa 10 Min.
Die Springform nach dem Vorbacken auf einen Kuchenrost stellen und den Boden abkühlen lassen. Die Backofentemperatur reduzieren.

Ober-/Unterhitze: etwa 160°C

Heißluft: etwa 140°C
Übrigen Teig zu einer langen Rolle formen. Die Rolle als Rand auf den Teigboden legen und so an die Form drücken, dass ein etwa 3 cm hoher Rand entsteht.

Füllung:

Zuerst Eiweiß, dann die Schlagsahne steif schlagen. Quark mit Zucker, Zitronensaft, Speisestärke und Eigelb gut verrühren. Eischnee und Sahne unter die Quarkmasse heben.

Die Masse gleichmäßig auf den vorgebackenen Boden streichen. Die Form wieder in den Backofen schieben.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: etwa 75 Min.

Den Kuchen nach der Backzeit noch 15 Min. bei leicht geöffneter Backofentür im ausgeschalteten Backofen stehen lassen. Anschließend den Kuchen auf einen Kuchenrost stellen und in der Form erkalten lassen.


Am besten über Nacht 

Am nächsten Tag oder nach abkühlen Zitrone in Scheiben schneiden.

In einer Pfanne zuerst Zucker karamellisieren und Zitronen darin wenden.

Anschließend gleich über den Käsekuchen (siehe Foto) geben.

Restliche karamellisierten Zucker über den Käsekuchen dekorieren.

Erneut etwas kühl stellten. Fertig ✅

💯 Gramm enthalten ca. 300 kcal

Wünsche euch einen schönen Tag

Bis zum nächsten mal eure Aylin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s