Nusszopf

am

Hallo meine Lieben 💕,

Sonntag ist Kaffee- ☕️ und Backzeit. Ihr könnt mein heutiges Rezept, gleich für die kommende Woche einplanen.

Nusszopf oder auch Nussstriezel benannt geht natürlich, wie viele andere Rezepte auch ohne Zucker.

img_3792

Zudem eignet sich Hefeteig meiner Meinung nach, super um auch in der Diät nicht auf backen sowie auf süßes zu verzichten. Zumindest einmal in der Woche sollten wir uns etwas gönnen.

Diesmal war der Wunsch der Familie, statt klassisch Haselnusszopf, es mit Wallnuss zu befüllen.

Ich muss sagen es ist herrlich geworden. Nicht nur weil ich so auf Wallnuss stehe, aber es gibt einen anderen Geschmack und der schmeckt richtig gut.

Dabei darf man nicht vergessen, das Wallnüsse trotz das sie so „gesund“ sind auch eine Menge an Fett beinhalten. Das ist aber wohl genau der Grund das dieser Nusszopf richtig lange hält ohne das vertrocknet.

img_3789

Denn generell vertrocknet Hefeteig recht schnell und sollte in kürzester Zeit gegessen werden.

Wollen wir aber trotz des hohen Fettgehaltes ein wenig die positiven Seiten von der Wallnuss auffrischen.

Wallnuss enthält bei einer Hand voll ca. 30 Gramm 

2,0 Gramm Kohlenhydrate   4,5 Gramm Eiweiß   20 Gramm Fett

Walnüsse sind eine gute Quelle für das Schlafhormon Melatonin, das aufgrund seiner antioxidativen Wirkung Herz-Kreislauf-Erkrankungen, aber auch Krebs vorbeugen kann. Zudem sind die Nüsse reich an Omega-3-Fettsäuren, die sich ebenfalls positiv auf unsere Herzgesundheit auswirken (Quelle: Gesundheit.de)

Wallnüsse senken den Bluthochdruck und schützen den Herzkreislauf, der Wallnussöl verbessert die Blutgefäße schon innerhalb von 4 Stunden nach Einnahme.

Schützen vor Cholesterin und Alzheimer (wobei Cholerstin gar nicht so etwas schlechtes ist wie viele glauben).

Senken auch das Risiko vor Diabetes und reduzieren Stress.

Wir wollen alle starke Knochen, schöne Haut und Muskelgesundheit. Das Sterberisiko vermindert sich durch die leckeren Wallnüsse. Also Defizit berechnen und immer etwas Wallnüsse essen.

img_3788

Kommen wir zum leckeren Rezept für den heutigen Sonntag

Nusszopf / Nussstriezel mit Walnussfüllung 

Zutaten :

Für den Teig braucht ihr:

  • 500-550 g Dinkelmehl oder eine andere Mehlsorte
  • 250 ml Milch (für Veganer geht auch eine andere Variante wie z.B. Mandelmilch)
  • 1 Packung trocken Hefe
  • 60 g Zuckeralternative ( Habe Birkenzucker verwendet, kann durch normalen Zucker ersetzt werden.
  • 75 g Butter
  • 1 Ei (M)
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer halben Biozitrone

Für die Füllung braucht ihr:

  • 300 g Wallnüsse (auch ersetzbar durch Haselnüsse)
  • 150 ml Milch
  • 150 g Zuckeralternative
  • 1 EL Vanilleextrakt oder Vanillezucker
  • etwas Zimt
  • Abrieb einer halben Biozitrone

Vor dem Backen

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Kondensmilch oder Milch

Ich habe keinen Guss auf meinen Hefezopf gemacht, falls Ihr trotzdem gerne einen Guss hättet, nehmt ihr einfach 100 Gramm Puderzucker und 2 EL Milch.

Zubereitung:

  1. Für den Hefeteig zunächst die Milch lauwarm erhitzen. Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte eine Mulde drücken und die trocken Hefe in die Mulde füllen.
  2. 1 EL des Zuckers zur Hefe geben und warme Milch dazugeben. Die Hefe-Milch Mischung mit ein bisschen Mehl bedecken und so für ca. 15 Minuten ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Butter zerlassen und abkühlen lassen.
  4. Wenn die Hefe aktiviert ist, die restlichen Zutaten mit in die Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig kneten. Dieser sollte sich fast vollständig vom Schüsselrand lösen. Ich habe es mit einer Küchenmaschine kneten lassen, geht aber auch sehr einfach mit der Hand.
  5. Den Teig anschließend  für 1-2 Stunden abgedeckt ruhen lassen.
  6. Während der Teig geht, kann die Füllung zubereitet werden. Dazu die Wallnüsse mit einem Küchenroboter / Hacker fein oder etwas grob hacken.
  7. In einem kleinen Topf die Milch zusammen mit der Zuckeralternative, dem Zimt, dem Vanilleextrakt und dem Abrieb der Zitrone aufkochen. Dann die gemahlenen/gehackten Nüsse dazu geben und unter Rühren für 2 Minuten erhitzen. Von der Platte nehmen und abkühlen lassen.
  8. Wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat, auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 40×30 cm ausrollen. Die Wallnussmischung mit einem Löffel / Teigspachtel auf dem Rechteck verteilen.

  9. Von der Längsseite her aufrollen (siehe Fotos). Die Rolle der Länge nach bis zur Mitte einschneiden und dann umeinander schlingen. Die Enden zusammen nehmen und unter dem Zopf verstecken. Dann die andere Hälfte ebenfalls der Länge nach aufschneiden und genauso verfahren.
  10. siehe zur Veranschaulichung einzelne Schritte auf den Fotos
  11. Den Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für 15-20 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  12. Den Backofen in dieser Zeit auf 180º C Umluft/Heißluft vorheizen. Kurz bevor wir es in den Ofen schieben, Eigelb mit der Milch verrühren und mit Hilfe eines Pinsels auf den Zopf verteilen.
  13. Den Zopf ca. 35-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Falls es zu sehr bräunlich wird, könnt Ihr auch gerne Backofen Hitze etwas runter schalten.
  14. Wie schon erwähnt ich habe Puderzucker weggelassen. Falls Ihr es aber mit Guss haben möchtet, dann gegen Ende der Backzeit, Puderzucker mit der Milch vermischen. Den Zopf aus dem Ofen holen und kurz abkühlen lassen. Guss auf den warmen Zopf einstreichen.

Fertig ✅  Guten Appetit 🤗

Diese Diashow benötigt JavaScript.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Laura Butera sagt:

    Das sieht ja mal lecker aus ! ❤❤ ist abgespeichert und wird definitiv nachgebacken !

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich 🙌🏻 💕

      Gefällt 1 Person

      1. Laura Butera sagt:

        ❤❤

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s