Apfel Schwamm Kuchen

Hallo meine Lieben 💕,

vielleicht fragt ihr auch durch die Überschrift von meinem heutigen Rezept schon „Schwamm Kuchen“ was kommt heute für ein Rezept.

Nun es ist sowas von fluffig und weich und sieht nach dem backen genau aus wie ein Schwamm. Sowas von saftig und dann wird der Kuchen auch nach dem backen auf den Kopf gestellt. Na, interessant??

Ausgesucht habe ich mir wie immer eine schnelles Rezept die auch warm gegessen werden kann. Die liebe ich besonders, weil ich somit auch spontan am morgen  entscheiden kann, das es Kuchen zum Kaffee gibt.

img_4535

Wir haben auch vieles auf Vorrat zuhause, somit habe ich keine Probleme und kann gleich ohne einkaufen los legen.

Obwohl wir derzeit dabei sind unsere Fahrt in das Ferienhaus meiner Eltern zu planen. Deshalb kaufen wir auch nicht mehr sehr viel auf Vorrat. Wo es gerade so kalt ist, möchte ich am liebsten gleich los. Aber es stehen einige Ärztliche Termine und Vorbereitungen an, anschließend kann es losgehen.

Kommen wir zum heutigen Informationsteil für euch. Es gibt in meinem Rezept Äpfel 🍎 🍏.

Wusstet ihr das es 20.000 Sorten gibt. Unglaublich aber wahr.

Bekannt ist es auch „A Apple a Day, keep the doctor away“. Bei der neuen Generation wohl eher mit der Technik ☺️.

Spass beiseite, ein Apfel hat soviel Spurenelemente und Mineralstoffe, die sollten wir öfter genießen. Ich liebe es einfach als Bratapfel oder im Kuchen. Die wichtigen Vitamine sitzen direkt unter der Schale. Sollten es deshalb nicht schälen wenn wir es roh essen.

Hier euch noch ein paar wichtige Gründe Apfel öfter zu essen :

  • Power für das Immunsystem
  • sorgt vor einen erholsamen Schlaf
  • schützt die Gefässe
  • Glanz für die Haare

Die positiven Seiten fördern uns Menschen automatisch gleich beim nächsten Einkaufen mehr davon mitzunehmen. Bin mir sicher das ihr es sobald wir möglich kauft und mein Rezept ausprobiert.

img_4542

Hier mein neues Rezept :

Apfel Schwamm Kuchen

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 150 Gramm Joghurt
  • 200 Gramm Butter
  • 200 Gramm Zucker oder Zuckeralternative
  • 250 Gramm Mehl (ich habe wie immer hellen Dinkelmehl genommen)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 Apfel
  • 4-5 EL Zucker zum Karamellisieren
  • Zitronensaft
  • Zur Dekoration Walnüsse

Zubereitung:

  1. Apfel schälen, ich habe grüne genommen aber rote Äpfel würden auch gehen, in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln damit sie nicht braun werden.
  2. Springform 26 Durchmesser mit Backpapier unten belegen und die Seiten mit Fett bestreichen. Zucker in einer Pfanne karamellisieren (in einen anderen Post, hatte ich auch erwähnt das es auch Zuckeralternativen dafür gibt) und in die Springform füllen.
  3. Über den Karamell gleich die Äpfel verteilen.
  4. Weiche Butter mit Zucker mixen. Anschließend nach einander die Eier hinzufügen. Joghurt hinzufügen und weiter mischen. Zum Schluss Mehl mit Backpulver sieben und der Mischung beifügen.
  5. Die gut verrührte Mischung über die Karamell Apfel in die Springform füllen und in den vorgeheizten Backofen bei Umluft 160 Grad schieben. Etwa 45-50 Minuten backen, dabei aber nicht vergessen mit einem Holzstab zu testen ob nichts mehr anklebt.
  6. Kuchen aus dem Backofen entnehmen und etwas kühlen lassen. Den fertigen Kuchen, aus der Springform lösen und verkehrt drehen. Mit Walnüssen dekorieren. Fertig ✅.

Der Kuchen kann auch warm und mit etwas Sahne serviert werden. Es hat so einen herrlichen Duft und schmeckt himmlisch.

Freue mich wenn ihr meine nachgemachten Rezepte auch mit mir teilt. Gerne auch über Instagram, Pinterest oder Facebook.

Bis zu meinem nächsten Rezept, ich freue mich, eure Aylin 😘

img_4539

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. aboutrosi sagt:

    Schaut sehr gut aus ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Herzlichen Dank 😊, gleich ausprobieren 😉, es schmeckt genau so gut wie es aussieht ☺️

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s