Falafel

am

Hallo meine Lieben 💕,

wir haben Mittwoch und es kommt von mir ein Kochrezept 🤗.

Ich merke das ich euch soviel wie möglich an Rezepten und erprobten von mir weiter geben möchte das ich gar nicht mehr hinter her komme.

Nun jeder braucht eine kleine Auszeit und meine kommt bald. Ich fahre wie letztes Jahr zu meinen Eltern ihr Ferienhaus. Es ist eine lange Autofahrt aber wir machen auch generell bis zur Ankunft 2 Übernachtungen.

Dieses Jahr haben wir noch 3 ganze schöne Tage in Istanbul geplant. Ich freue mich jetzt schon.

Doch bevor eine Pause kommt habe ich noch leckere Rezepte für euch

Falafel

img_4850

Ist genau eins meiner Lieblinge aus dem Orient und hat sich hier wunderbar durchgesetzt. Kommt auch weil viele Veganer nach Proteinhaltigen Lebensmittel suchen. Durch die Kichererbsen ist es reich an Protein und schmeckt himmlisch lecker.

Hinzu lässt sich Falafel ein Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank lagern. Somit ist die Mischung besser zu verarbeiten und nach einem Feierabend fix zubereitet.

Falafel , die orientalischen Köfte 

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 500 Gramm gekochte Kichererbsen
  • 50 Gramm Kichererbsenmehl (oder auch normales Mehl)
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauch Zehen
  • 2 grüne Spitzpaprika
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Koriander
  • 1 TL Paprikapulver
  • 4 EL gehäuft Mehl (Dinkelmehl)
  • 1/2 TL Natron
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Zum Frittieren Öl (Rapsöl)

img_4797

Zubereitung:

  1. Mit einer Küchenmaschine die gekochten Kichererbsen pürieren und in eine tiefe Schüssel entnehmen.
  2. Petersilie, Spitzpaprika, Knoblauch ebenfalls mit Hilfe der Küchenmaschine zerkleinern und  mit den den Kichererbsen vermengen.
  3. Kichererbsenmehl, Dinkel Mehl (oder auch normalen Mehl), Kreuzkümmel, Koriander, Natron, Paprikaflocken, Salz und Pfeffer hinzufügen und miteinander vermischen.
  4. Habe meine Mischung ein Tag im Kühlschrank ruhen lassen. Am nächsten Tag auf einen Teller, mit etwas Mehl, damit nicht viel anklebt kleine Bällchen geformt (siehe Foto), etwa so groß wie eine Walnuss.
  5. Anschließend in Öl frittieren und servieren. Fertig ✅

Schmeckt herrlich mit Zaziki zusammen.

Es gibt auch viele Rezepte aus dem Backofen. Aber mein Rezept ist mir mit wenig Fett leider nicht gelungen. Geschmeckt hat es zwar, aber es sah nicht schön aus. Bin eigentlich kein Fan von frittieren, aber darf ab und zu auch mal sein.

Vielleicht probiert ihr es auch aus. Viel Spaß beim testen. Bis zu meinem nächsten Rezept eure Aylin 😘

img_4808

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. elamahler sagt:

    Super, ich liebe Falafel. Die Idee grüne Spitzpaprika in den Falafelteig zu geben finde ich sehr interessant. Schmeckt die Falafel dann ein wenig nach Paprika?

    Gefällt 1 Person

    1. Ich finde es schmeckt nicht intensiv nach Paprika, aber es gibt einen leckeren ab. Probieren es auf jeden Fall aus 🤗

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s